Duisburger Jungenbüro

geschlechterreflektierte Pädagogik mit Jungen* in Duisburg - seit 20 Jahren
 

Spenden und fördern - bei uns ganz einfach

Wir als Verein setzen uns tagtäglich für unsere Arbeit ein, um mit unseren Jungs*gruppen Fortschritte und Ziele zu erreichen. Unsere Arbeit macht uns sehr viel Spaß und auch die Jungs* fühlen sich bei unseren Angeboten wohl. Damit wir möglichst viele Kinder und Jugendliche erreichen, bieten wir unsere Angebote meist kostenlos oder extrem günstig an, damit jeder teilhaben kann. Dabei entstehen natürlich Kosten für Projekte, wie z.B.:


  • Jungengruppe „Stärke zeigen!“ 

  • den Duisburger HeRoes

  • junge Muslime Ausschwitz

Die Kosten in unseren Projekten sind allesamt knapp kalkuliert. Über unsere Finanzen wachen in den Projekten die jeweiligen Geldgeber, so zum Beispiel das Landesjugendamt, aber auch das Jugendamt der Stadt Duisburg, und im Zweifel immer das Finanzamt Duisburg- Hamborn. 

Ausgaben in Projekten entstehen für uns für Honorarkräfte, für externe Referent*innen, für pädagogisches Material. Wir müssten dafür wesentlich höhere Teilnahmebeiträge nehmen, die aber ihrerseits dann auch wieder dafür sorgen, dass einige Jungs* nicht teilnehmen könnten.

Ebenfalls entstehen den Schulen Kosten, welche diese nicht immer selbstständig tragen können. Die Kosten entstehen hier im wesentlichen für unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter*innen. Auch diesen Schulen würden wir gerne unsere Arbeit finanziell ermöglichen. 

Hierbei sind wir auf Ihre Hilfe durch Spenden angewiesen. 


Sie können auf folgendes Bankkonto Spenden überweisen: 


Jungs e.V. 
 IBAN DE64 3505 0000 0208 0054 13
 BIC DUISDE33XXX
 Verwendungszweck: Ihren Namen und Anschrift 


Ab einer Spende von 25€ wird Ihnen eine Bestätigung zugesandt. 


Spenden an Jungs e.V. sind steuerlich absetzbar. Jungs e.V. ist anerkannter Träger der Jugendhilfe und als solcher gem. Bescheid des Finanzamtes Duisburg- Hamborn vom 16.12.2016 (Steuernummer 107/5705/1521) von der Körperschaftssteuer befreit und gem. §52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 AO als gemeinnützig anerkannt.